Mit Tony Sly hat sich am 29.07. letzten Jahres einer der ganz Großen viel zu früh verabschiedet. Ein Jahr nach seinem Tod wurden nun Details zum geplanten Tribute Album bekannt. NOFX Frontmann, Fat Wreck Chords Label-Boss und Sly-Buddy Fat Mike hat zahlreiche Freunde und Weggefährten für das Projekt mobilisiert.

 

Reamer7

Ein Jahr ist es jetzt her, dass ich abends, als ich nach einem Konzert nochmal schnell den Computer angemacht habe um irgendwas (wahrscheinlich unwichtiges) nachzuschauen, die Meldung las: „Tony Sly dead.“ Manche Sätze erfasst man beim ersten Lesen nicht so richtig, weil sie vermeintlich gar keinen Sinn machen. So auch der hier. Völlig absurd! Und trotzdem leider wahr. Die Newsflashs waren nicht zu ignorieren und sehr viele Musikfans an diesem Abend sehr traurig.

Über das musikalische Schaffen des Tony Sly will ich mich hier jetzt nicht im Detail auslassen. Was er uns mit seiner Band No Use For A Name, als Solo-Künstler oder Akustik-Duo mit seinem Kumpel Joey Cape (Lagwagon) und mit der Allstar Kombo Scorpios (Sly, Cape, Snodgrass, Wahlstrom) hinterlassen hat, spricht für sich. Da war alles dabei. Vor allem ein Haufen Hymnen für die Jugend, die erstaunlicherweise heute noch genauso funktionieren, wie damals. Ob im Punk-Original oder als Akustikversion. Gute Songs sind halt einfach gute Songs.

Umso mehr dürften sich alle, die den Verlust immer noch nicht so richtig verwunden haben, auf die Compilation freuen. „The Songs of  TONY SLY: A Tribute“ wird die Platte heißen. Das Projekt ist für Fat Mike eine echte Herzensangelegenheit. Er wollte etwas  schaffen, das Tony stolz gemacht hätte.

 Tony was a fucking amazing songwriter and one of my dearest friends. His death was traumatic. Horrible. I’ve had friends die, but this was different. Tony wasn’t finished. – Fat Mike

Natürlich musste er nicht betteln, sondern die Musiker standen praktisch Schlange um dabei zu sein. Entsprechend lang und vielversprechend ist auch der Liste der Interpreten. Mit dabei sind Bad Religion, Rise Against, The Gaslight Anthem, Frank Turner, NOFX, Lagwagon, Pennywise, Dropkick Murphies, Bouncing Souls, und viele mehr.

Sie werden sich dem gesammelten musikalischen Vermächtnis von Tony Sly – bzw. einer Auswahl von 29 Liedern – annehmen und die Klasse seiner Songs nochmal auf ihre eigene Art und Weise neu aufleben lassen.

Das Album erscheint am 29. Oktober bei Fat Wreck Chords, sämtliche Einnahmen kommen dem Tony Sly Memorial Fund zu Gute.

Wir freuen uns auf die Platte und zitieren bis dahin die letzte Zeile aus seinem Song „Dumb Reminder“: „Miss you, I hope you’re doing well.“

 

 

Fotos: PR