Na endlich! Fast ein ganzes Jahr – vielleicht etwas übertrieben, also sagen wir: gefühlt fünf Jahre – mussten Fans auf ihr Debütalbum warten. Am 27. September ist es endlich soweit: Dann veröffentlichen Haim ihr erstes Album unter dem Titel „Days Are Gone“. Soviel sei schon mal verraten: Das Warten hat sich gelohnt!

haim_coverMit einer Handvoll im Netz veröffentlichter Songs katapultierten sich Haim Anfang des Jahres in zahlreiche Newcomer-„Hotlists“ – auch bei uns. Mit Songs wie „Forever„, „Falling“ und „Don’t Save Me“ verdrehten die drei Hipster-Schwestern aus Los Angeles – optisch eine Mischung aus Kelly Family und Charlotte Gainsbourg –Musikfans, Bloggern und renommierten Kritikern gleichermaßen die Köpfe.

Haim waren gefragt, spielten auf zahlreichen Festivals, gaben Konzerte und Interviews und zierten die Cover diverser Magazine. Ein rappelvoller Terminkalender. Zwischendurch arbeiteten Danielle Haim (Lead Vocals, Gitarre), Alana Haim (Gitarre, Keyboards, Percussion) und Este Haim (Bass) u.a. mit Produzent Ariel Rechtshaid (Vampire Weekend, Snoop Lion, Alex Clare) und James Ford (Arctic Monkeys, Florence & The Machine) an ihrem Longplay-Debüt.

Nachdem Haim bereits im Frühjahr ihre Europa-Tour absagen mussten, wurde auch der ursprünglich für Juni angekündigte Album-Release-Termin verschoben. Jetzt haben Haim die Veröffentlichung ihres Albums „Days Are Gone“ für den 27. September bestätigt. Wie zum Beweis, dass die Platte dieses Mal tatsächlich wie angekündigt erscheint, gaben Haim auch gleich die Tracklist bekannt. Außerdem stellten Haim mit „The Wire“ vor kurzem einen neuen Song ins Netz und heizten damit die Spekulationen über den bevorstehenden Album-Release weiter an (der Soundcloud-Link zu „The Wire“ steht derzeit allem Anschein nach nicht mehr zur Verfügung).

Das Schwestern-Trio, benannt nach seinem Familiennamen, wird von Drummer Dash Hutton unterstützt und kombiniert R’n’B- und Folk-Einflüsse mit lässigen Pop-Melodien. Bleibt abzuwarten, ob Haim mit „Days Are Gone“ dem ganzen Hype standhalten können. Fünf der elf Songs auf dem Album schwirren bereits durchs Netz. Und mit AlunaGeorge hat bereits eine andere vielversprechende Newcomer-Band des Jahres ihr Pulver zu früh verschossen. Wir sind aber zuversichtlich. Und: Ein erster Eindruck des Albums macht deutlich: Da kommt noch mehr gutes Zeug!

Im August kommen Haim übrigens für zwei Gigs nach Deutschland: Am 14. August steht ein Konzert in Berlin auf dem Tour-Plan, am 18. August tritt die Band beim „MS Dockville Festival“ in Hamburg auf. Im November kommen Haim dann als Support von Phoenix für für Gigs nach Deutschland.

„Days Are Gone“ von Haim erscheint am 27. September über Universal Music.

Haim „Days Are Gone“ – Tracklist:
1. Falling
2. Forever
3. The Wire
4. If I Could Change Your Mind
5. Honey & I
6. Don’t Save Me
7. Days Are Gone
8. My Song 5
9. Go Slow
10. Let Me Go
11. Running If You Call My Name

Foto: Bella Lieberberg, Universal Music (Cover)