Gute Musik gehört gehört.

Gute Musik ist unsere große Leidenschaft.

Posts tagged "Pop"
Parcels: Dancing Queens

Parcels: Dancing Queens

Mit „Overnight“ avancierten Parcels letztes Jahr mithilfe von Daft Punk zur kleinen Pop-Sensation. Wird das im Oktober erscheinende Debütalbum der australischen Wahl-Berliner den Erwartungen gerecht?
Sophie Hunger "Molecules": Disco für Denker

Sophie Hunger „Molecules“: Disco für Denker

Sophie Hunger experimentiert auf ihrem neuen Album „Molecules“ mit elektronischen Sounds. Inhaltlich gibt sich die Schweizerin weiterhin kampfeslustig und überraschend persönlich. Das Resultat sind scharfsinnige Texte, unterlegt von unaufdringlicher Electronica. 
Arctic Monkeys auf Moon Safari

Arctic Monkeys auf Moon Safari

Mit ihrem sechsten Album „Tranquility Base Hotel & Casino“ betreten die Arctic Monkeys neues Terrain: den Mond. Auch musikalisch gehen die vier Briten neue Wege und experimentieren mit elegantem Lounge Pop. 
Janelle Monáe: Funky Faustschlag

Janelle Monáe: Funky Faustschlag

Pussy Riot und Vagina Monolog: Janelle Monáe findet auf ihrem dritten Album „Dirty Computer“  deutliche Wort und holt zum feministischen Faustschlag aus. Musikalisch zieht sich Prince wie ein lila Faden durch die funky Songs.
Verwurzelt in der Schwerelosigkeit. Steaming Satellites - "Back From Space"

Verwurzelt in der Schwerelosigkeit. Steaming Satellites – „Back From Space“

Von der NASA bis Netflix, der Weltraum ist der neue Place to Be. Aber woher diese Faszination und warum gerade jetzt wieder mehr denn je? Wo kommt man den unendlichen Weiten als Mensch ohne Physikdiplom dafür mit zahlreichen Zahnfüllungen am Nächsten und wie viele Österreicher waren eigentlich schon im All? Drängende Fragen tun sich auf. Was drei Salzburger Mitdreissiger...
Young Fathers: Zerquetschte Zitronen

Young Fathers: Zerquetschte Zitronen

„Normaler“ wollten sie werden. Lineare Strukturen, Beats und Refrains. Ist nicht gelungen. Und das ist gut so. Auf ihrem dritten Album „Cocoa Sugar“ liefern die Young Fathers wieder ihren eigenwilligen Avantgarde-Pop, eine krude Mischung zwischen Hip-Hop, Rock und Gospel.
Haim: Verschroben, sexy, cool

Haim: Verschroben, sexy, cool

Vier Jahre nach ihrem Debütalbum „Days Are Gone“ legten Haim letztes Jahr ihr zweites Album vor. „Something To Tell You“ ist wieder ein poppiges Sommeralbum geworden, das auch im Januar kalifornisches Laissez-Faire-Feeling verbreitet. 
Shamir: Rohdiamant

Shamir: Rohdiamant

Unvollkommen. Unaufgeregt. Unfertig. Und dennoch brillant. „Revelations“, das zweite Album von Shamir, ist ein kleiner Rohdiamant. Ein imperfektes, intimes Album. Während das Jungtalent auf seinem Debüt „Ratchet“ auf hibbelige House-Beats setzte, lebt der 23-Jährige dieses Mal seine Leidenschaft für Outsider-Musik, Country und Punk aus. 
Phoenix: Sommer-Flirt mit Eisbecher

Phoenix: Sommer-Flirt mit Eisbecher

Phoenix melden sich mit ihrem sechsten Album „Ti amo“ zurück. Sie singen von geschmolzenem Eis und träumen von ihrer ganz eigenen romantischen Version von Rom. Ein wilder, pastellfarbener Ritt durch italienische Dissen: Hirn aus, Happiness an!
Justice: Mehr Softcore als Hardcore

Justice: Mehr Softcore als Hardcore

Auf ihrem dritten Album „Woman“ hüllen Justice ihren Krawall-Sound in eine fluffige Zuckerwatte-Wolke. Die beiden Franzosen entdecken ihre softe Seite.
Crystal Fighters: Weltmusik 2.0

Crystal Fighters: Weltmusik 2.0

Mit ihrem frisch-fröhlichen Indie-Pop liefern die Crystal Fighters einige Spätsommer -bzw. Frühherbst-Hits. Musikalische Muntermacher kann man in diesen grauen Tagen gut gebrauchen. „Everything Is My Family“, das ditte Album der Briten, kommt zum richtigen Zeitpunkt.
M.I.A.: Fragmentarisches Pop-Puzzle

M.I.A.: Fragmentarisches Pop-Puzzle

Sie polarisiert und politisiert. Auch auf ihrem fünften Album „Aim“ hintefragt M.I.A. auf clevere und direkte Art gesellschaftliche Missstände. Ihre Message unterlegt sie mit hypnotischen Hip-Hop-Beats und allerlei innovativem Weltmusik-Firlefanz.